Strecke: Schönlage - Weitendorf

Tourtyp: Strecke,Etappe
Länge: 5,5 km
Benötigte Zeit: 0.5 Tage
Profil: meist ruhige Strömung, nur stellenweise stärker, ab und zu Felsen und Bäume im Wasser, an flachen Stellen aufmerksam steuern, an Fischtreppe vor Weitendorf umtragen, Vorsicht unter der Straßenbrücke in Weitendorf
Anschlusstour: Ja
Umgekehrt befahrbar: Nein
Landgang:
  • Gutshaus Alt Necheln,
  • Schlosspark Kaarz
Charakter: leicht
Strömung: meist gering
Schleusen: 0
Umtragpunkte: 1
Gastgebertransport: Ja
Gastronomie: Ja
Übernachtung: Ja
Baden: Nein

Strecke: Schönlage - Weitendorf Zwischen Mecklenburgischer Seenplatte (westl. der A19), Sternberger Seenland und Güstrower Land

Allgemein

Wie ein blaues Band windet sich die Warnow durch die Landschaft. Je nach Wasserstand sollte man ab und an treideln oder ganz umtragen. Im klaren Wasser schwimmen Fische und am Ufer ist mit Glück die Arbeit der Biber zu bewundern.

Im Gutshaus Alt Necheln kann man Kaffee trinken oder gleich übernachten.

Hinter der Zweimännerbrücke geht es durch sanfte Hügel zwischen Wald und Wiesen bis nach Weitendorf. Vor Weitendorf befindet sich eine Fischtreppe. Eine Abfahrt über die Felsen ist nicht zu empfehlen. Lieber umtragen. Auch unter der Straßenbrücke in Weitendorf wird es nocheinmal knifflig. Starke Strömung über flachen Grund sollten nur erfahrene Kanuten unter den Kiel nehmen. Bei Bedenken lieber bis zum Wasserwanderrastplatz laufen und das Boot tragen.

Anreise:

Auf der B104 zwischen Sternberg und Bruel in Weitendorf nach Süden abbiegen, Richtung Kaarz. Durch Karz fahren und kurze Zeit später rechts nach Schönlage abbiegen. In Schönlage wieder rechts abfahren, Richtung Golchen. Diese Straße führt über die Brücke. Neben der Brücke findet sich eine Parkmöglichkeit.

Start/Ziel:

Einsatzstelle Brücke nördlich Schönlage - Wasserwanderrastplatz Weitendorf