Wandern und mehr in Mecklenburg-Vorpommern

Haben Sie Lust auf traumhafte Natur? Möchten Sie wandern, spazieren, wasserwandern oder wilde Tiere in den herrlichen Landschaften Mecklenburg-Vorpommerns (MV) beobachten? Dann sind Sie hier genau richtig. Wir öffnen Ihnen die virtuelle Tür und laden Sie ein, tief einzutauchen in die facettenreiche Natur zwischen Meer, Elbtal, Seenplatte und Haff. In MV wandern Sie ohne großen Schwierigkeitsgrad. Schlendern Sie auf stillen Pfaden vorbei an glitzernden Seen oder bestaunen Sie einheimische Wildtiere in deren Lebensraum. An den Küsten der Ostsee, zum Beispiel beim Wandern auf Rügen, bewegen Sie sich von Ausblick zu Ausblick, atmen die frische Seeluft ein und hören den Möwen zu. Ähnlich schön und doch ganz anders werden Sie empfinden, wenn Sie an den tausenden blauen Augen der Mecklenburgischen Seenplatte wandern. Beinahe hinter jeder Kurve wartet eine neue Bademöglichkeit, während am Himmel Seeadler und Fischadler ihre Kreise ziehen.

Wandern auf Rügen

Wandern auf Rügen und Hiddense

Viele Wanderwege durchziehen Rügen, auf denen man quasi "in" der Ostsee wandern kann. Dabei warten neben den Top-Wandergebieten wie Jasmund, Mönchgut, Granitz oder Dornbusch an den stillen Bodden und Wieken beschauliche Strecken. Hier warten am Wegesrand urige Kirchen, Großsteingräber, kleine Häfen und manch' andere Überraschung auf den Wanderer.

Auf Fischland, Darß und Zingst wandern

Auf Fischland, Darß und Zingst wandern

Die bezaubernde Halbinsel zog schon immer viele naturbegeisterte Menschen in ihren Bann. Auf dem Darß wandern heißt nämlich auch, am Strand wandern. Das geht auch auf dem Fischland und dem Zingst, jedoch gilt der Darßer Weststrand als einer der schönsten weltweit. Wer mehr Ruhe sucht, kann in der Vogelparkregion Recknitztal wandern oder an der südlichen Boddenküste.

Wandererlebnisse zwischen Rostock, Warnemünde, Kühlungsborn und Wismar

Wandern zwischen Rostock, Warnemünde, Kühlungsborn und Wismar

Wie eine Perlenkette liegen in dieser Region die schmucken Seebäder an der Ostseeküste. Man kann am endlosen Strand wandern und den Blick bis zum Horizont genießen oder die Wanderwege im Landesinneren erkunden. Dabei gibt es viel zu entdecken, wie die Spuren der Zisterzienser um Bad Doberan, die alten Herrenhäuser im Satower Land und die Surfer auf dem Salzhaff.

Wandertouren zwischen westlicher Seenplatte und Sternberger Seenland

Wandertouren zwischen westlicher Seenplatte und Sternberger Seenland

Fast jede Wandertour führt in Wassernähe entlang. Dabei kann man wählen, ob Bachwanderungen an der Warnow, der Mildenitz, dem Klaasbach oder der Nebel den individuellen Wanderwünschen entsprechen, oder ob lieber eine Wanderung am Ufer eines Sees gewünscht wird. Nebenbei können Reste von Slawenburgen, herrschaftliche Schlösser oder Klosteranlagen entdeckt werden.

Zwischen Mecklenburger Parkland und Mecklenburgischer Schweiz wandern

Zwischen Mecklenburger Parkland und Mecklenburgischer Schweiz wandern

Uralte Kulturlandschaften und beeindruckende Gutshäuser warten im Land der Grafen und Ritter auf den aktiven Besucher. Wanderwege ziehen sich über Berg und Tal und überraschen immer wieder mit schönen Ausblicken. Tausendjährige Eichen recken ihre Äste in den Himmel und könnten wohl viel erzählen. Hier scheint die Zeit an manchem Ort einfach stehengeblieben zu sein.

Auf Usedom wandern

Wandern auf der Insel Usedom

Inselwanderungen auf Usedom sind sehr abwechslungsreich. Ostseeküste und Boddengewässer sind nie weit voneinander entfernt und laden den Besucher zum Wanderurlaub ein. Hier gibt es immer wieder schöne Ausblicke von hochaufragenden Kliffs oder Aussichtstürmen. Wer dem Trubel an der Ostsee entkommen will, findet stille Winkel an Achterwasser, Haff und Peenestrom.

Durch die östliche Mecklenburgische Seenplatte wandern

Durch die östliche Mecklenburgische Seenplatte wandern

Wer an der Mecklenburgischen Seenplatte wandern möchte, sollte immer ein Badehandtuch im Rucksack dabei haben. Wanderwege führen oft an glasklaren Seen vorbei, welche zum Sprung ins Wasser verleiten. Das erfreut die ganze Familie und lässt sich gut mit einem Picknick verbinden. In vielen Wandergebieten stehen Ansitze, von welchen sich mit Geduld Tiere beobachten lassen.

Spazieren und Wandern zwischen Klützer Winkel, Schaalsee und Schweriner See

Spazieren und Wandern zwischen Klützer Winkel, Schaalsee und Schweriner See

Wenn im Mai der Raps auf der Steilküste über dem Meer blüht, sollte man unbedingt im Klützer Winkel an der Ostsee wandern. Der Farbkontrast zwischen blaugrüner See, gelbem Raps und blauem Himmel ist einzigartig. Ähnlich ist es auch am Schweriner See und am Schaalsee. Im Sommer färbt hier der Mohn die Felder rot, während am Himmel der Seeadler kreist.

Zwischen Mecklenburgischen Elbtal und Lewitz wandern

Zwischen Mecklenburgischen Elbtal und Lewitz wandern

Im Herbst rasten tausende Kraniche auf ihrem Zug in den Süden im Gebiet zwischen Elbtal und Lewitz. Dann bieten Ranger geführte Touren zu den berühmten Fischteichen an und geben dabei einen Einblick in die Flora und Fauna der Region. Die Binnendünen lassen sich beim Wandern im Elbtal gut auf eigene Faust entdecken, ebenso wie Bretziner Heide und die Wälder um Alt Jabel.

Zwischen Greifswald, Altentreptow und Friedland wandern

Zwischen Greifswald, Altentreptow und Friedland wandern

Einst war die Region umkämpftes Grenzgebiet zwischen Slawischen und Pommern. Später tauchten wilde Wikinger auf und verwüsteten die Siedlungen. Es folgten Sachsen und Brandenburger mit Feuer, Kreuz und Schwert. Die Wälder wurden gerodet, wichen Weiden und Feldern. Heute kann man zu den historischen Orten wandern und in die Geschichte eintauchen.