Region 3 -

Zwischen Wismar, Kühlungsborn, Warnemünde, Rostock und Satower Land

Orte anzeigen

Orte, Städte und Gemeinden zwischen Wismar, Kühlungsborn, Warnemünde, Rostock und Satower Land

Großartige Hansestädte und prachtvolle Seebäder finden Urlauber in dieser Region an der Ostseeküste der Mecklenburger Bucht. Am Oberlauf der Warnow liegt Rostock.

Rostock, das Tor zur Ostsee

Blick von der Petrikirche

Die Universitätsstadt ist noch vor der Landeshauptstadt Schwerin der größte Ort in Mecklenburg-Vorpommern. Restaurants, Kneipen, Cafés und Tanzlokale bieten Urlaubern unterhaltsame Tage und Nächte. Die Lage am Wasser hat etwas Magisches. In lauen Sommernächten kann man am Stadthafen sitzen und die vielen Boote auf der Oberwarnow beobachten.

Maritimer Charme in Warnemünde

Alter Strom in Warbemünde

Erst recht lohnt sich das während der Hansesail, dem maritimen Großereignis in der Region. Stromabwärts mündet die Warnow bei Warnemünde in die Ostsee. Das alte Fischerdörfchen hat sich seinen tradizionellen Charme erhalten. Die Kutter am alten Strom zeugen von einer längst vergangenen Zeit, als die Flotte noch regelmäßig zum Fischfang auslief. Heute dienen sie mehr als wunderschönes Fotomotiv vor Leuchtturm und Teepott. Sonnenanbeter und Wasserratten genießen den sehr breiten Strand, welcher sich die Küste entlang zieht.

Orte mit perfekter Strandlage

Seebrücke in Rerik

Hinter Nienhagen und Börgerende schmiegt sich weiße Stadt ans Meer. Heilgendamm – erstes Seebad und berühmt für die alten Villen in direkter Strandlage.

Zwischen Zisterzienserkloster und Yachthafen

Münster Bad Doberan

Im Hinterland lohnt sich der Besuch des Doberaner Münsters. Dieses Perle der Backsteingotik lockt Besucher bis hinauf in den Glockenturm. Das Münster gehört zum Gelände des ursprünglichen Zisterzienserklosters, welches im Mittelalter Reichtum und Macht vereinte. Nördlich der ländlichen Städtchen Neubukow und Kröpelin befindet sich das große Seebad Kühlungsborn. Einst aus drei kleinen Siedlungen entstanden, bietet Kühlungsborn seinen Gästen eine Vielzahl von Freizeitmöglichkeiten, ein attraktives Nachtleben und einen herrlichen Sandstand samt Yachthafen direkt neben der Promenade.

Wismar - UNESCO-Weltkulturerbe

Blick auf Wismar

Am Südzipfel der Wismarer Bucht, geschützt durch die Insel Poel, steht auf einem dreikuppigen Hügel die Hansestadt Wismar. Rund um den Marktplatz, welcher tatsächlich 100 mal 100 Meter misst, finden Besucher interessante Bauwerke wie die 1602 im Renaissancestil errichtete Wasserkunst, das klassizistische Rathaus und das Schabbellhaus mit dem stadtgeschichtlichen Museum und dem Alten Schweden, einem backsteingotischen Bürgerhaus. Das mittellalterliche Stadtzentrum Wismars gehört seit 2002 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Zusammen mit dem Stadthafen lockt das alte Mitglied der Hanse zahlreiche Besucher aus dem In- und Ausland an die Wismarer Bucht.

Sie genießen das internationale Flair, die kulturellen Angebote und die Freundlichkeit der Einwohner.