Strecke: Eickhof - Rühn

Tourtyp: Strecke, Etappe
Länge: 12,0 km
Benötigte Zeit: 1 Tag
Profil: ruhige Strömung, nahe Rühn leicht verkrautet
Anschlusstour: Ja
Umgekehrt befahrbar: Nein
Landgang:
  • Kloster Rühn
Charakter: leicht
Strömung: gering
Schleusen: 0
Umtragpunkte: 0
Gastgebertransport: Ja
Gastronomie: Ja
Übernachtung: Ja
Baden: Ja

Strecke: Eickhof - Rühn Zwischen Mecklenburgischer Seenplatte (westl. der A19), Sternberger Seenland und Güstrower Land

Allgemein

Hinter der Einsetzstelle in Eickhof vorsichtig an Steinen und Schilf vorbei steuern, dann wird es ruhiger. Die Warnow schlängelt sich in vielen kleinen Kurven durch die hügelige Wiesenlandschaft.

Die Ufer sind mit Schilf bewachsen, welches manchmal den Blick in die Landschaft verhindert. Deshalb sollte z.B. an der Brücke zwischen Warnow und Wendorf Rast gemacht werden, um die herrliche Natur von einer höher gelegenen Position zu betrachten.

Vorbei am Bütelst Hürn und dem im Wald versteckten Kronsberg erreicht man die Brücke nahe Rühn. Ca. 100 m hinter der Brücke biegt linker Hand ein Altarm der Warnow ab. An dessen ca. 200 m entfernten Ende befindet sich der Wasserwanderrastplatz Rühn. Das hölzerne Plumsklo sollte aus gesundheitlichen Gründen wohl eher vermieden werden.

Anreise:

Von Bützow gelangt man über Rühn, Baumgarten nach Wendorf. Hier links Richtung Warnow (Ortschaft) abbiegen. An der nächsten Kreuzung vor dem Ort Warnow rechts abbiegen und der Ausschilderung bis Eickhof folgen. Nahe der Warnowbrücke in Eickhof befinden sich Parkmöglichkeiten.

Start/Ziel:

Brücke Eickhof - Rühn